Button für Menü
XERVON Austria GmbH

Tragfähige Lösungen

  • XERVON Austria ist ein verlässlicher Partner für Traggerüste, Baustützen und Hydraulik. Egal um welche Höhen und Lasten es geht, ob Flächen-, Walzträger- oder Rüstträgerrüstungen: Wir bieten Ihnen individuelle Lösungen, höchste Sicherheit und gewährleisten Flexibilität durch Ressourcenstärke.

  • Informieren Sie sich über unsere Referenzen im Bereich Traggerüstbau mehr

  • Stationäre Traggerüste

    • An stationären Traggerüsten bieten wir Flächenrüstungen, Trägerrüstungen mit Walzträgern sowie Trägerrüstungen mit Rüstträgern. Im Folgenden stellen wir Ihnen alle drei Varianten und deren Einsatzgebiete näher vor.

      In bewegten Bildern noch überzeugender: Impressionen unserer stationären Traggerüste am Knoten Prater oder auf der A5 Nordautobahn gibt’s auch als Video zu sehen.


    Flächenrüstungen

    • Diese Traggerüstform wird im Regelfall für Unterstellungshöhen bis 8 m und Stiellasten bis 70 kN angewendet – vorwiegend bei ebenem Gelände und tragfähigem Untergrund. Vorteil: Es sind keine schweren Fundamente erforderlich.


    Trägerrüstungen mit Walzträgern

    • Bei Überträgerungen von Bundes- und Landesstraßen, Autobahnen sowie bei nicht tragfähigem Untergrund kommen meist Traggerüstungen mit Walzträgern zum Einsatz. Dabei sind Stützweiten von 3 bis 20 m möglich. Walzprofilträger: HEB 160 bis HEB 1000.


    Trägerrüstungen mit Rüstträgern

    • Mit dieser Gerüstform lassen sich Brückenfelder mit Stützweiten von 18 m bis zu 48 m unterstellungsfrei einrüsten. Die Lasten werden direkt in die Bauwerksfundamente eingeleitet. Einsatzgebiete sind zum Beispiel Überträgerungen von Gewässern oder anderen räumlichen Gegebenheiten, die eine große Spannweite erfordern.

Bogengerüste

  • Bogengerüste bieten den Vorteil, dass die Rüstung über entsprechende, speziell konstruierte Bogenelemente der Bauwerksgeometrie angepasst werden kann. Die Einsatzmöglichkeiten liegen bei Stützweiten von 35 m bis 90 m frei überspannt und bis zu 140 m mit zwei Hilfsjochen in den Drittelpunkten.

    Das Referenzbeispiel "Steyrtalbrücke" im XERVON-Magazin PDF

Tragwerkseinschübe und -hebungen

    • Tragwerkseinschübe kommen vorwiegend bei Bahnbrücken zum Einsatz, weil es hier von großer Bedeutung ist, den Unterbrechungszeitraum für den Bahnverkehr so kurz wie möglich zu halten. Um das zu gewährleisten werden die Tragwerke zunächst seitlich der Endlage hergestellt. Innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters kann die Konstruktion dann eingeschoben und in Endlage abgesenkt werden. Das Gesamtgewicht beträgt bis zu 2.000 t.

    Tragwerkshebungen benötigt man sowohl beim Tausch von Brückenlagern als auch bei der Sanierung von Brückenpfeilern. Beim Lagertausch sorgen hydraulische Stellringpressen dafür, dass die Tragwerke zunächst bis zu 5 cm angehoben und nach Durchführung der Austauscharbeiten wieder abgesenkt werden. Anders bei Pfeilersanierungen. Hier leiten Rüststützentürme und hydraulische Stellringpressen die Tragwerkslasten für den Zeitraum der Pfeilersanierung in die Pfeilerfundamente.

Abtraggerüste

  • In speziellen Fällen ist es erforderlich, nicht mehr tragfähige Brückenobjekte abzutragen. Dies erfolgt mittels eines Traggerüsts, das unter dem bestehenden Objekt eingebaut wird. Nach der Herstellung eines entsprechenden Kraftschlusses zwischen Traggerüst und Bauwerk wird dieses entweder durch Zertrümmern mittels Hydromeisel oder durch Schneiden mittels Seilsäge abgetragen.

Schutzgerüste

  • Bei Arbeiten im Straßen- oder Schienenverkehr bekommt das Thema Sicherheit zusätzliche Bedeutung. Verkehrsflächen müssen zuverlässig vor eventuell herabfallenden Teilen geschützt werden. Dafür sind je nach Einsatzgebiet individuell ausgestaltete Schutzgerüste erforderlich.

Baugrubenaussteifungen

  • Baugrubenaussteifungen leiten bzw. stützen den Erddruck im Bauzustand ab. Die Ausführung erfolgt bei Stützweiten bis zu 12 m mit Rüststützen und bei Stützweiten bis zu 25 m mit Walzträgern bzw. Sonderkonstruktionen, wobei in beiden Fällen der Kraftschluss über Absenkkeile oder hydraulische Stellringpressen hergestellt wird. In speziellen Fällen werden Druckmessdosen eingebaut, die eine permanente Lastkontrolle ermöglichen.


XERVON Austria GmbH // Ein Unternehmen der REMONDIS-Gruppe
Impressum


    Standorte

    Wir sind national und international für Sie tätig.
    mehr


    Referenzen

    Praxisbeispiele informieren anschaulich über unser Leistungsspektrum im Arbeitsgerüstbau und Traggerüstbau.
    mehr


    Bibliothek

    Europaweit sind alle Bereiche im erforderlichen Umfang im Qualitäts- und Sicherheitsmanagement zertifiziert.
    mehr

© 2017 REMONDIS SE & Co. KG

04 / 11